Multikulturelle Impression

Durch | 6. April 2018

Irgendwo in Lillehammer in einer Bar, Kneipe, Restaurant, Sportgeschäft … von allem ein bisschen. Unweit der Kneipe steht eine Statue von Torstein Skjevla, der Anfang des 13. Jahrhunderts den Königssohn Hakon Hakonson auf Skiern in Sicherheit brachte.

Neben dem Kopf eines Elches hängen die Bilder der aktuellen Königsfamilie. Über der Bar hängen historische Sprung-Ski, dazwischen Bilder berühmter Polarforscher. Im offenen Kamin brennt Feuer, in der Luft liegt der Geruch der Birkenscheite. Aus den Lautsprechern tönt ein Soul-Song aus Detroit. Auf der Speisekarte steht direkt nach dem Veggie- der große Elch-Burger. In der Ecke unter dem Elchkopf sitzt ein junger Mann, der mit Helm fast wie Torstein Skjevla aussehen würde. Die Frau an der Bar mit ihren langen blondem Haaren und Tätowierungen könnte an einem Casting für die Fernsehserie Vikings teilnehmen.

Mein gedanklicher Versuch mir eine ähnliche Szene in Deutschland vorzustellen scheitert kläglich.

Nachtrag einige Jahre später – in Österreich habe ich mittlerweile eine gefühlt ähnliche Szene erlebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × 1 =