Gedanken zum Atomkraft-Ende

Durch | 15. April 2023

Meine Güte – ENDLICH!

Eigentlich sollte es ja Kernkraft heißen.

Kernkraft war noch nie wirtschaftlich, der Preis war schon immer schöngerechnet, da die Entsorgungskosten nicht von den Betreibern bezahlt werden mussten.

Der Ausstieg wurde seinerzeit nahezu einstimmig im Bundestag beschlossen. Alle Politiker:innen, die heute rumjammern, dass wir doch verlängern müssen und damals mit „Ja“ gestimmt hatten, haben entweder damals gelogen oder lügen heute.

Wer politisch verantwortlich ist und jetzt den Ausstieg diskreditiert und die Klimakrise als Feigenblatt für die Argumentation verwendet ist scheinheilig. Es gäbe eine ganze Menge schneller Handlungsoptionen, mit der etwas für das Klima getan werden könnte.

Das über Jahrzehnte verdrängte Problem der Endlagerung ist immer noch nicht gelöst. Wenigstens kommt jetzt kein neuer Müll zum vorhandenen Berg dazu.

Ich für meinen Teil bin froh, dass es jetzt soweit ist. Freude mag sich aber nicht richtig einstellen, wenn ich mir anschaue wie lange es gedauert hat. Wenn die notwendigen Maßnahmen in Sachen Klimakrise auch so lange dauern haben wir ein Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

18 + elf =