Tag-Archive: Krieg.und.Frieden

daily dose of castle

In Irland kommt man an Burgen und Burg-Ruinen nicht vorbei. Aus naiver kindlicher Sicht haben Burgen etwas Faszinierendes. Sie werden oft romantisiert und verklärt. Film- und Spielzeug-Industrie tragen Ihren Teil dazu bei. Die romatische Sicht auf Burgen ist mir in Irland allerdings endgültig verloren gegangen. Die befestigten Städte und Burgen in Irland waren Schauplätze unfassbarer Gräueltaten. Ob es… Weiterlesen »

der unheilige Krieg

oder warum ich außer diesem Beitrag nichts weiter zur Lage in Nahost schreiben werde. Eigentlich möchte ich nur zwei Bücher empfehlen und drei ganz kurze Geschichten erzählen. Das erste Buch lieferte den Titel des Beitrages: „Der unheilige Krieg“ von Gerhard Konzelmann, das Buch erschien vor knapp 40 Jahren. Er beschreibt in dem Buch die damaligen Krisenherde im Nahen… Weiterlesen »

ein paar Worte zu Kriegsverbrechen

Vorab: Ich will mit diesem Text nichts vergleichen, relativieren sondern die Unfassbarkeit des Krieges an sich aufzeigen. Aktuell wird viel über Kriegsverbrechen im Ukraine-Krieg berichtet. Empörungs- und Sanktions-Verschärfungs-Aussagen werden getätigt. Mit Verlaub ich halte das für scheinheilig. In jedem Krieg geschehen die so genannten Kriegsverbrechen. Das ist Bestandteil eines Krieges. Eine Armee kann gar nicht kämpfen wenn die… Weiterlesen »

am Abend vor dem Krieg

Heute am Abend des 22.02.2022 scheinen die gegenseitigen Bemühungen die Lage in der Ukraine eskalieren zu lassen von Erfolg gekrönt zu sein. Damit ist meine verbliebene Ironie der Verzweiflung aufgebraucht. Heute Nachmittag hat das russische Oberhaus einem Militäreinsatz zugestimmt. Dieser Einsatz soll die Bürger der gestern von Russland anerkannten „Volksrepubliken“ Donezk und Luhansk schützen. Ob sich schon russische… Weiterlesen »