Archiv der Kategorie: Beiläufiges

nebenher gesehen, gehört oder gelesen

neuer Velotraum

Über mein altes Fahrrad hatte ich kürzlich geschrieben. Nun ist das neue fertig – im Gegensatz zum alten, das dezent schwarz war, ist das neue in schreiendem Dunkelgrau gehalten. Ansonsten ist als Tribut an das Alter eine gefederte Sattelstütze hinzugekommen.

Ostern 2023

Beim Sinnieren über Ostern ist mir dieses alte Bild eingefallen, das ich vor vielen Jahren in den Cevennen während eine Wanderung aufgenommen habe. Zumindest optisch passt es zu österlichen Assoziationen. Das war es dann auch schon. Ostern war schon immer ein schwieriges Fest für mich. Ich bin in einer protestantisch, pietistisch geprägten Familie aufgewachsen. Schon als Kind ist… Weiterlesen »

Brüssel

Ein kurzer Besuch in Brüssel. Neben Fritur zum Mittagessen stand ein Besuch im Comic-Museum auf dem Pflicht-Programm (erstes Bild). Auf de Weg dorthin sind mir noch weitere Fassaden aufgefallen.

Fahrrad, Freude auf das Wiedersehen

Meine Begeisterung für Fahrräder erwachte im Grundschulalter. Auf dem Weg in den Italien-Urlaub machten wir in Modena einen Zwischenstopp um die Eltern eines Arbeitskollegen meines Vaters zu besuchen. Wir wurden herzlich empfangen und bewirtet. Zum ersten Mal in meinem Leben bekam ich Spaghetti zu essen. Während des Essens lief der Fernseher mit einer Übertragung der Tour de France.… Weiterlesen »

Kunst am Weg

Als Kommentar auf ein Bild das Christian gezeigt hat. Kunst findet sich nicht nur in Galerien und Museen.